Verzahnungswalzen bei KmB: perfekte Geometrien

Eine Reihe von Vorteilen prägen das Verzahnungswalzen – beispielsweise entstehen sehr feste Zahnkonturen und der Prozess ist schnell. KmB Technologie setzt das spanlose Verfahren zielgerichtet je nach Bauteilanforderung ein.

 

Anwalzen, Eindringen, Kalibrieren – in drei Phasen entsteht während des Walzens die gewünschte Verzahnung auf dem Bauteil. Dabei dringen die Zähne des Werkzeugs in radialer Richtung in den Werkstoff ein und bilden ihre Form sehr präzise ab. Außerdem sind die Prozesszeiten beim Verzahnungswalzen sehr kurz.

Hohe Bauteilstabilität

Wichtig ist zudem, dass die Zahnkontur während der sogenannten Kaltverfestigung deutlich zunimmt und das Bauteil später eine hohe Stabilität und Standfestigkeit aufweist. Außerdem entstehen während des Verzahnungswalzens extrem hochwertige Oberflächen mit geringen Rauigkeitswerten.Das Verfahren kommt zum Beispiel bei Steckverzahnungen zum Einsatz. KmB, berät die Kunden bei der Anwendung des Verfahrens mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Qualität.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok