Anlass-Prozesse bei KmB: Bauteilqualität im Fokus

Ein präzises Anlassen ist nach den Härteprozessen unverzichtbar. KmB stimmt das Verfahren mit seinen Kunden ab und steuert den Gesamtprozess.


Auf die Kombination kommt es an: Nur das Zusammenspiel von Härten und Anlassen ergibt die optimale Bauteilqualität mit den gewünschten Werkstoffeigenschaften. Dabei ist das Anlassen eine Wärmebehandlung, deren Höchsttemperatur allerdings unterhalb des sogenannten Umwandlungspunktes liegt – in der Regel erfolgt das Verfahren im Bereich zwischen 300 und 550 Grad Celcius.

Insgesamt werden durch das Anlassen Spannungen im Bauteil, die durch das Härten entstanden sind, wieder abgebaut. Die allgemeine Zähigkeit des Werkstoffs steigt an.

Den Prozess steuern

KmB bringt sein Erfahrungswissen rund um die Komplettbearbeitung vieler Automotive-Bauteile in die Auslegung eines passgenauen Härte- und Anlassprozesses mit ein. Die Kunden profitieren am Ende von einer optimalen Bauteilqualität.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok